Stimmiges Reinraum Konzept für die Produktions-Apotheke Vitaluce erfolgreich umgesetzt

26. Juli 2019 Herbert Wigger, Projektleiter Willers und Jeannine Kohl, Geschäftsführerin Vitaluce

Herbert Wigger, Projektleiter Willers und Jeannine Kohl, Geschäftsführerin Vitaluce

Bauen im Bestand: Reinraum Gesamtplanung für Pharma-Labor

Für die Vitaluce Apotheke AG im luzernischen Hochdorf, plante Willers Reinräume für die Verarbeitung von Hormonen in Kapseln und halbfeste Zubereitungen (Vitaminpräparate und Nahrungsmittelergänzung).

Für das Labor wurde der gesamte erste Stock (240 m2) eines älteren Gebäudes als Raum-in-Raum-Konzept umgebaut. Ein wichtiges Fundament für den Erfolg des Projekts war die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit der Bauherrin.

Bauen im Bestand erfordert fallorientierte und flexible Lösungen

Die Planungs- und Umbauarbeiten der bestehenden Räume waren von Beginn an anspruchsvoll: Es handelte sich um ein älteres Gebäude, in dem die Traglast des Bodens ebenso wie die Belastbarkeit der Decken sehr gering waren. Für das erforderliche Produktionsequipment reichte es bei weitem nicht aus: Eine einzige Kapselmaschine beispielsweise wiegt 1 t/m2, was die erlaubte Traglast um ein Vierfaches überschritten hätte.

Den Blick fürs Ganze bewahren

Das Umbauprojekt ist beispielhaft für die hohen Anforderungen beim Bauen im Bestand – eine Disziplin, die von den Ingenieuren fachübergreifende Planung und viel Erfahrung erfordert, um die Termine und die Kosten im Griff zu halten. Dass Herbert Wigger gleichzeitig auch gelernter Architekt ist, zeigt, was die wichtigste Kompetenz beim Bauen im Bestand ist: Der Blick fürs Ganze. Die Aufgabe ist es, über den «Reinraumrand» hinaus zu blicken und neben der technischen Planung auch die bauliche Perspektive zu berücksichtigen.

Im Juni 2019, nach intensiven Schulungen für alle Mitarbeitenden, konnte nach insgesamt 18 Monaten der Planung und des Umbaus mit der Produktion in den neuen Räumlichkeiten gestartet werden.

Neugierig geworden? Lesen Sie hier die komplette Fallstudie. Wir freuen uns auf Ihr Feedback!

Kontakt: Herbert Wigger

Zusatzinformationen
Hier Klicken um das Overlay zu schliessen